• Heli Deinboek Blogbuster

Eigentlich ist schon alles gesagt. Ja doch! Das Klima erwärmt sich parallel zu den Regenbogenparaden. Die korrupte Politiklandschaft ist hinlänglich bekannt. Alle Angst vor dem und denen und diesem und jenem sowie der Zukunft ist längst angerichtet.

Private facebook Korrespondenten und prominente Journalisten kreisen trotzdem weiter in der steten Wiederholung des Immergleichen und erfreuen sich ihrer empörten Gelesenheit als Redakteure der tausendfach variierten Langeweile.

Denn gerade was längst gesagt ist, erhält - wie der Urin im Klo - nur durch konzentrierte Wiederholung seine Bedeutung am Leben. Darum gelten Medienbotschaften völlig zu Recht als Fäkalien des unruhigen Geistes, denn auch beim Verbreiten von Information ist es der Stoffwechsel selbst, der das regelmäßige Reinigen der Muschel erfordert: Wie die Beschissenheit sich wiederholen muß, so auch die Schlagzeile. Selbst wenn man auch von ihr heute schon genau weiß, was sie morgen bringen wird.

  • Heli Deinboek Blogbuster

Der Norden und der Westen saßen mit dem Osten und dem Süden beim üblichen Erörtern des Wetterberichts.

Im viel sachlicheren Nebenzimmer drehte sich indessen die Sprache ausschließlich um die problematische Geschichte der Männerdominanz in der grammatikalischen Sklaverei.

Nordin, Westin, Ostin und Südin einigten sich mit der Vernunft verständlicherweise auch in kürzester Zeit auf die Revolution ihrer absolut begründeten Empörung.

Das anschließende, überraschenderweise sehr sachliche Meeting mit den verblüfften Kompassherren verbannte sogar das Binnen-i aus allen - bisher so unpraktischen - AtlantInnen der Kommunikation. Ebenso führten auch weder DER noch DIE Atlas zur sinnvollen KompromissIn.


Manfrau einigte sich daher einfach auf das längst überfällige VERSACHLICHEN des Debattierens, denn das schien allen bisher so überforderten ExpertInnen das eindeutig vernünftigste Lösung zu sein:


Das Wahrheit und das Gerechtigkeit unterzeichneten ein echt historisches Dokument, das beide Seiten und Seiter endlich mit tiefem - und auch langfristig anhaltendem - Wohlwollen zu erfüllen vermochte.


Seither haben das Reden und das Lesen und das Schreiben auch ihr unvergleichliches Schönheit beim Praktizieren des deutschen Spraches.

  • Heli Deinboek Blogbuster

Wenn Kaninchen lesen könnten: Würden sie abermillionen Krimis verschlingen oder Tatorte fiebern, in denen ihre Artgenossen unterhaltsam entführt, erpresst, gefoltert und ermordet werden?

Wenn Hirsche konditionsbewusst wären: könnte man ihnen beim Langlaufen zuschauen oder dem Slalomkonkurrenten die entscheidende Hundertstelsekunde abnehmen, damit sie oben am Podest im Freudentaumel weinen dürfen?

Wenn Regenwürmer ein Smartphone bedienen könnten: Würden sie ihre prächtigen Formen für den Neid der Blindschleichen durch Instagram räkeln?

Es ist schon erstaunlich, dass ausgerechnet Gewalt, Ehrgeiz und Selbstliebe die höchste INTELLIGENZ einer Spezies voraussetzen.

Herausgegeben von WEAMASCHAUN Private Weltliteratur Heli Deinboek - A-1140 Wien / Osterlich. Fotos: pixabay / Videos: Enlight Videoleap. Diese Webseite enthält Links zu anderen Webseiten, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind. Haftung für verlinkte Websites besteht laut § 17 ECG für uns nicht, da wir keine Kenntnis rechtswidriger Tätigkeiten hatten und haben, uns solche Rechtswidrigkeiten auch bisher nicht aufgefallen sind und wir Links sofort entfernen, wenn uns Rechtswidrigkeiten bekannt werden.